Grüne Sprechstunde in den 3 Hasen

Astrid Rössler, die neue Vorsitzende der Salzburger Grünen und Abgeordnete im Salzburger Landtag interessiert sich für Vorschläge und Anregungen von BürgerInnen.
Am Donnerstag, 27. Oktober 2011, von 18:00 bis 20:00 Uhr
hält sie im „Gasthof zu den 3-Hasen“ in Salzburg-Maxglan ihre Sprechstunde ab. Grüne Sprechstunde in den 3 Hasen weiterlesen

Fließend malen lernen

Der Salzburger Künstlerin Gertraud Eder macht es Freude, Menschen jeden Alters in die Welt der Farben und Formen einzuführen. Seit zehn Jahren tut sie das. Hat also genug Erfahrung gesammelt um ihren KursteilnehmerInnen nicht die Freude an der Kunst zu verderben. Viele nehmen zum ersten Mal einen Pinsel in die Hand und sind Fließend malen lernen weiterlesen

Vom Stillstand zum Widerstand

Wolfgang Radleggers Buch: „Vom Stillstand zum Widerstand“ und Anneliese Rohrers: „Ende des Gehorsams“ bringen es gemeinsam auf gerade mal 230 Seiten. Das scheint wenig für die Absicht Österreichs Demokratie zu retten. Aber es reicht, dem diffusen Unbehagen der BürgerInnen über die Befindlichkeit des politischen ‚Systems  eine Richtung vorzuschlagen. „Wacht auf, Schlappschwänze und verteidigt eure Demokratie!“ Vom Stillstand zum Widerstand weiterlesen

Vorrang für Lebensqualität

Die Salzburger Verkehrsplattform sucht Unterstützer für unsere Stadt, die nicht vom motorisierten Individualverkehr erstickt werden will. Mit Ihrem Namen unter einer Petition der Salzburger Verkehrsplattform teilen Sie dem Salzburger Gemeinderat ihren Bürgerwillen für ein umwelt- und menschenfreundlicheres Verkehrskonzept mit. Zur Petition >

Roter Mond über Ostermiething

Unser Mond geriet am Mittwoch, den 15. Juni 2011 in den Schatten der Erde. Das verleiht ihm wohl auch den rötlichen Schimmer. Wie das kommt, können wir heute genau sagen. Die Deutung des Ereignisses fällt für manche viel spektakulärer aus als der astronomische Vorgang selbst. Das bekannte Schicksal der Wissenschaft. Oft hat sie recht aber vielleicht auf eine etwas zu langweilige Art? Roter Mond über Ostermiething weiterlesen

Frohe Weihnachten!

Wenn  die 87- jährige Katharina ihren Söhnen, Enkelkindern und Freunden Kekse auf dem Bügelbrett präsentiert (Bild links anklicken), dann ist das Christkind nicht mehr weit. Ihre Generation zählt zu jenen der „Trümmerfrauen“,  die nach dem Krieg mit ihren Händen den Schutt wegräumten und ganz wesentlich dabei geholfen haben unser Land wieder auf die Beine zu bringen. Frohe Weihnachten! weiterlesen

Pinzgauer Apfelschokolade

Zu Schokolade habe ich eine innige Beziehung. Nicht in der Art wie sie ErnährungsberaterInnen vorschlagen: „Schieb dir mit spitzen Fingern ein winzig kleines Stück in den Mund und lass es dort drei Tage und drei Nächte zergehen …“ Dieser homöopathische Schokoladehimmel ist mir zu wenig. Ich bin ein „Wilde-Lust-Genießer“. Ich brauche den ganzen Mundraum voll mit der dunklen Verheißung um mich ganz der Agonie einer verbotenen Begegnung hinzugeben. Doch dann traf mich eine neue Erfahrung wie der sprichwörtliche Blitz aus heiterem Schokoladehimmel … Pinzgauer Apfelschokolade weiterlesen

Denk ich an Heimat

Ein Straßenbuch von „Apropos“.
Von 6,8 Milliarden Menschen auf unserem Planeten haben nur 6000 die Chance diesem Buch jemals zu begegnen. Und von denen müssen alle Salzburger sein. Und die wiederum finden es nur wenn sie mit wachen Augen durch die Welt stiefel um nicht die StraßenverkäuferInnen zu übersehen. Dann ist es plötzlich passiert. Vor dem Portal eines Geschäftes, oder an der Staatsbrücke, („Hallo Luise!“) ja, auch an Bushaltestellen kann es Denk ich an Heimat weiterlesen

Buch: Zukunftsfähige Planung …

Wieviel Kohr braucht die City? Das Buch zur Tagung.
Der Gigantomanie technokratisch geplanter Städte, ihren Defiziten an Lebensqualität, ihrem täglichen Verkehrskollaps, den tristen Slums in den Vorstädten und den gesichtslosen Massenunterkünften zwischen Stadtautobahnen setzte Leopold Kohr schon Ende der 50iger Jahre des letzten Jahrhunderts die Vision der fußgängerfreundlichen Stadt, der stadtteilorientierten Infrastrukturplanung, die Rolle der Architektur in der Gestaltung geselligkeitsfördernder Wege und Plätze, Winkel und Gässchen entgegen. Mit der Forcierung von Fußgängerzonen, der Nähe Buch: Zukunftsfähige Planung … weiterlesen