Friedliche Weihnacht!

Wer immer mich auf diesem Blog begleitet, hab‘ es schön heute. Günther und Hiltrud, Susanna und Christian, Annemarie, Christa, Christine S., Katharina, Peter, Karl, Anneliese, Steffi, Thomas, Marta, Franz, Hias, Ildi, Martl, Karina, Friedrich, Heidi, Horst, Christine G. meine wiederentdeckten KlassenkameradInnen aus 1968, Hans, Christina, Klärchen, Gladstone, Hannes, Rudi und Kathi, Franzi, Helmut und Irene, Ali, Zenep, Latif, Fatma, Medine … Ich wünsche euch alles Gute für diesen besonderen Abend, wo fast alle etwas spüren, egal ob christlich oder nicht… (Animation by kama)

Spitzen, Ikonen, Ostereier


Von links nach rechts: Monika Thonhauser, Birgit Herr, Mariloise Jordan

Die eine klöppelt Spitze, die zweite schreibt Ikonen, die dritte macht erlesene Osterkunst: Ab 15. März, 19:00 Uhr (Vernissage) bis 30. Mai 2018 zeigen sie gemeinsam ihre Werke  im TAURISKA Kammerlanderstall in Neukirchen/Großvenediger (Pinzgau). Spitzen, Ikonen, Ostereier weiterlesen

Nachhaltig mit Holz

Jährlich fallen in Österreich über 50 Millionen Tonnen Abfälle an – eine gigantische Verschwendung an Rohstoffen und natürlichen Ressourcen. Viel Abfall entsteht durch lineare Produktions- und Konsumstrukturen: Produkte herstellen, nutzen und entsorgen, ohne, dass die Nachnutzung bedacht wird. Nachhaltig mit Holz weiterlesen

Textile Landschaft Salzburg

Die Spitze in ihrer Ambivalenz als Wirtschaftsfaktor und modisches Attribut von der Frühen Neuzeit bis ins 18. Jahrhundert, hat Monika Thonhauser anhand von ungedruckten Quellen zu Produzenten und Händlern der Spitzenhausindustrie im ehemaligen »Salzburgischen flachen Land« und im Rahmen höfischer Repräsentation in der Residenzstadt Salzburg untersucht. Textile Landschaft Salzburg weiterlesen

Therapie gegen Größenwahn

Dr. Günther Witzany

Als Leopold Kohr am 6. Oktober 1970 die Rede „Das Ende Großbritanniens“ in der Conway Hall in London hielt, war es niemand geringerer als Fritz Schumacher, der in seiner Laudatio Kohrs Bedeutung gleich auf den Punkt bringt: „… ein Ökonom, der über die Ökonomie hinausblickt, sie durchschaut, sein Augenmerk über sie hinweg und hinter die Kulissen lenkt und der die Ökonomie mit Freuden in ihre Schranken weist.“ Und Schumacher beklagt, dass solch wertvolle Ökonomen in solch „schizophrenen Zeiten“ rar und meist unbemerkt blieben, Zeiten in denen unser Leben von einer einzigen Religion beherrscht werde „der Religion der Ökonomie“. Therapie gegen Größenwahn weiterlesen

Theo Schlüter mit Kohr im Gepäck

Eingeladen von KUWI >, Förderverein für Kunst und Wissenschaft, macht der Bremer Journalist Theo Schlüter sein friesisches Publikum mit Leopol Kohr, dem Philosophen des Menschlichen Maßes, bekannt. Das wird Donnerstags, 30. November 2017, 20:00 Uhr in der Aula des Lothar-Meyer Gymnasiums In Varel > sein. Die Salzburger Kohr-Community > freut sich darüber und wünscht den Nordlichtern einen gelungenen Veranstaltungsabend! Zum Programm >

Walter Müller im Cafe Mozart

Mittwoch, 27. September 2017 um 19:30 Uhr, ist Walter Müller zu Gast in der Reihe Literatur im Café Mozart in der Salzburger Getreidegasse.
Dort präsentiert er quasi am Silbertablett seine schönsten Werke, die am Marmortisch entstanden sind. Musikalisch begleitet ihn das Pongauer Ensemble „Pfeifendurla“. Walter Müller im Cafe Mozart weiterlesen